Stop talking start planting – eine Kampagne für 1.000 Milliarden Bäume

Schon frühzeitig wusste Felix Finkbeiner, dass er den Baumbestand auf der Erde nachhaltig erhöhen will. Mit seinem Projekt Plant-for-the-Planet beginnt er damit, Bäume zu pflanzen und andere von seinem Vorhaben zu begeistern. Heute agiert er weltweit.

Felix Finkbeiner hat einen großen Plan. Er will 1.000 Milliarden Bäume auf der Welt pflanzen und motiviert immer mehr Menschen dazu, sein Vorhaben mit Spenden zu unterstützen. Damit soll dem Klimawandel effektiv entgegengewirkt werden.

Bäume gegen den Klimawandel

Schon in seiner Kindheit begann Felix Finkbeiner damit, sich mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen. Er erkannte, dass Bäume eine gute Lösung sind, um der steigenden Umweltbelastung effektiv entgegen zu wirken. Der Junge begann, Menschen zu motivieren, Bäume zu pflanzen.

Mit den Jahren wuchs seine Kampagne, und er gewann immer mehr prominente Unterstützer für seine Sache. Inzwischen zählen unter anderem Alfred Ritter (Ritter Sport) und Boris Becker zu seinen Sponsoren.

Flächenkauf zum Bepflanzen

Plant-for-the-Planet kauft in verschiedenen Ländern der Erde Flächen auf, um diese anschließend mit Bäumen zu bepflanzen. Um sein Ziel, 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen, zu erreichen, würde Finkbeiner eine Fläche so groß wie Russland benötigen. Dies erscheint angesichts der wachsenden Weltbevölkerung unmöglich.

Doch Finkbeiner macht deutlich, dass es genügend Fläche abseits der großen Städte und Siedlungen gibt, die er für seine Zwecke nutzen kann. So kaufte die Organisation vor kurzem erst Landstücke in Mexiko, auf denen 2 Millionen Bäume Platz finden sollen.

Prominente Spender bieten große Unterstützung

Felix Finkbeiner konnte bislang einige Prominente von seinem Vorhaben begeistern. So spendete Alfred Ritter eine Million Bäume, die Regierung eines asiatischen Landes will sogar eine Milliarde Bäume spenden. Auch ecosia (Suchmaschinenbetreiber) plant, die Kampagne mit einer Milliarde Bäumen zu unterstützen.

Damit Plant-for-the-Planet weiter funktionieren kann, werden vor allem Kinder in die Kampagne eingebunden. Sie sollen schon frühzeitig lernen, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt ist. Rund 100.000 Kinder beteiligen sich derzeit an dem großen Projekt. Sie sollen andere motivieren, ebenfalls Bäume zu pflanzen, um die Umwelt nachhaltig zu entlasten.

Das Konzept scheint aufzugehen. Denn immer mehr Menschen werden aktiv und spenden für die Neubepflanzung der Erde. Plant-for-the-Planet kommt seinem großen Ziel, 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen, täglich ein Stückchen näher.

Wir vergeben natürlich fünf von fünf Stämmchen für so viele neue Bäume und ein solches Vorhaben.

Bildurheber: gstockstudio / 123RF Standard-Bild

Teilen macht Freu(n)de

3 Kommentare

  1. Onma Antworten

    Was für ein fantastischer Beitrag, der der Mutter Natur hilft, sich von dem zu erholen, was der Mensch getan hat. Dieser Beitrag ermutigt wirklich jeden, mehr Bäume zu pflanzen, um dem Klimawandel zu begegnen. Dank für das Posten dieser Idee. Ich werde diesen Beitrag mit allen teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.