Spray macht Fensterschreiben zu Solarpanels

Einfache Fenster zu effizienten Mini-Solarkraftwerken zu machen: das ist die Vision des norwegischen Unternehmens EnSol. Deren Innovation basiert auf der Nanopartikel-Technologie und verspreche, so der Anbieter, einen Wirkungsgrad von derzeit zirka 20 Prozent. EnSol rechnet mit einer Marktreife bis zum Jahr 2016.

Statt Strom einzukaufen oder mit regenerativen Technologien selbst zu produzieren, könnten Fenster und somit ganze Gebäude künftig selbst zu Stromquellen werden. Die neu entwickelte Dünnschicht-Technologie für Solarzellen der norwegischen Firma EnSol wird einfach per Sprühverfahren zum Beispiel auf Fensterscheiben aufgebracht. Eine hohe Wandlungseffizienz von 20 Prozent wird prognostiziert.

Der spezielle Spray-Film unterliege nicht den klassischen thermodynamischen Einschränkungen, die für Halbleiter-Materialien gelten, so Charlie Binns, Professor für Nanotechnologie an der University of Leicester. Sehr hohe Effizienz sei hierbei “nur eine Frage der Weiterentwicklung”, so der Entwickler gegenüber pressetext.de. Binns arbeitet an der Vermarktung der Technologie mit. Weitere Informationen unter der Originalquelle pressetext.de.

Hm. Also, wenn da was dran ist, gibt es heute mal extreme 5 Stämmchen.

Teilen macht Freu(n)de

1 Kommentar

  1. Pingback: Sprayen Sie Ihre Solarzellen doch einfach auf … | Die stärksten Umweltideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.