Pentatonic: Design-Möbel aus Abfällen

Kreislaufwirtschaft steht im Mittelpunkt des Start-ups Pentatonic. Hier werden schicke Design-Möbel hergestellt, die hauptsächlich aus Abfallmaterialien der näheren Umgebung gefertigt sind. Damit wollen die Gründer zeigen, dass Recycling und Upcycling zu wunderbaren Ergebnissen führen kann.

Was andere wegwerfen, verwenden die Gründer von Pentatonic auf einzigartige Weise weiter. Sie zeigen mit ihren kreativen Möbeldesigns, was durch Recycling möglich wird. Plastik- und Glasabfälle verwandeln sich in attraktive Möbelstücke.

Kreislaufwirtschaft geschickt umgesetzt

Die Gründer von Pentatonic verfolgen ein großes Ziel: Sie wollen mit ihrem Projekt dafür sorgen, dass die Umwelt spürbar entlastet wird. Dies wollen sie mit Hilfe von praktischer Kreislaufwirtschaft umsetzen. Sie verwenden Dinge wieder, die andere Menschen längst auf den Müll geworfen hätten. Vor allem Plastikflaschen und Handyglas setzen sie gern zur Gestaltung ihrer Design-Möbel ein.

Müll aus der näheren Umgebung

Die britische Firma Pentatonic bezieht rund 90 Prozent aller Arbeitsmaterialien aus der näheren Umgebung. Für ihre Möbel werden Plastikflaschen, Handygläser, Aludosen, CDs und Folien verwendet. Nur ein geringer Teil der Materialien wird aus Taiwan und einigen anderen asiatischen Ländern bezogen. Aber auch diese stammen aus Handyabfällen oder Abfällen, die während der Handyproduktion in den Fabriken entstehen.

Hochwertige Möbel und Haushaltswaren

Bei Pentatonic werden neben Tischen, Stühlen und anderen Möbelstücken auch Trinkgläser hergestellt. Dass all diese Produkte aus Abfällen entstanden sind, scheint unglaublich. Natürlich haben die schicken Designermöbel ihren Preis. Aber es lohnt sich, an dieser Stelle ein wenig mehr zu investieren. Denn auch lange nach dem Kauf wird das Prinzip der Kreislaufwirtschaft umgesetzt. Wenn der Käufer sein Möbelstück nicht mehr behalten möchte, kauft es Pentatonic wieder zurück. Welchen Rückkaufspreis der Käufer erhält, wird bereits beim Erstkauf ausgehandelt. Damit fließt jedes Möbelstück wieder in den Kreislauf zurück, wird neu aufbereitet und wiederverwendet.

Drei von fünf Stämmchen für diese sehr durchdachte Ressourcenschonung.

Bildurheber: bialasiewicz / 123RF Standard-Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.