Öko-Handy aus alten Plastikflaschen

Motorola stellte jetzt ein neues „Öko-Handy“ vor. Aus recycleten Plastikflaschen und CO2-neutral hergestelltem Gehäuse setzt das Mobiltelefon auf Umweltfreundlichkeit. Auch das Gerät selbst ist vollständig recyclebar, nachdem es das Zeitliche segnet.

Die aufgewendete Energie beim Herstellungsprozess lasse sich um rund ein Drittel senken. Bei der Gestaltung des Handys setzten die Entwickler eher auf Reduktionismus. So köcheln Design, Ergonomie und Funktionalität auf Sparflamme. Das Handy ist nur dual-bandtauglich und hat keine Kamera. Durchaus ein Umstand, der eine umweltbewusste Zielgruppe begeistern könnte. „Back to the roots“ hat auch etwas zu tun mit „Betonung des Wesentlichen“. Und ein Telefon ist nun mal in erster Linie zum Telefonieren da. Das „Moto W233 Renew“ ist voraussichtlich im Laufe von Quartal eins 2009 bei T-Mobile in USA zu erwerben. Quellen: cellphone9.com, hardware-infos.de

Kommerziellen Meldungen stehen wir stets auch mit kritischem Auge gegenüber. Dennoch gibt es 2 Stämmchen für den nicht mehr ganz so neuen Ansatz.

Teilen macht Freu(n)de

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.