Nachhaltiges Lego für Erwachsene

Wird ein Spielzeug für Erwachsene entwickelt, muss es mit vielerlei positiven Aspekten punkten. Vor allem in Sachen Nachhaltigkeit muss es ganz weit vorn mitspielen. Mit der Lego Botanical Collection ist es dem Hersteller gelungen, ein umweltschonendes Spielzeug herzustellen, das die Kreativität Erwachsener nutzt.

Wer sich die Lego Botanical Collection einmal genauer ansieht, wird schnell feststellen, dass sie auf die Generation Ü18 ausgerichtet ist. Nicht nur Kinder haben Spaß beim Spielen. Auch Erwachsene suchen immer gezielter einen Ausgleich zum oftmals hektischen Alltag.

Mit Lego einfach abschalten

Ein Blumenstrauß und ein Bonsai-Baum bilden gemeinsam die Botanical Collection aus dem Hause Lego. Der Spielzeughersteller hat es sich zur Aufgabe gemacht, zukünftig auch Erwachsenen einen Ausgleich zu Hektik und Stress im Alltag zu bieten. Dabei setzt er auf Produkte, die nachhaltig hergestellt werden und damit besonders umweltfreundlich sind. Beim Bauen ist eine Menge Kreativität gefragt, denn viele Details lassen sich individuell gestalten. Während der Strauß aus 756 Teilen zusammengesetzt wird, sind beim Bonsai 878 Teile nötig. Damit ist ein anhaltender Spielspaß für die erwachsene Zielgruppe absolut gewährleistet.

Nachhaltig gewonnenes Zuckerrohr bildet den Basisrohstoff, aus dem die Lego-Steine gegossen werden. Damit ist Lego endlich einen großen Schritt in Richtung Umweltfreundlichkeit gegangen. Die bisherigen Lego-Steine brauchen zwischen 100 und 1.300 Jahren, um sich vollständig zu zersetzen. Bei so langen Zeiträumen wird es mehr als deutlich, dass dringender Handlungsbedarf besteht.

Lego scheint es ernst zu meinen. Das Unternehmen sucht nach Alternativen, um die beliebten Steinchen auf nachhaltige Weise herzustellen. Bis spätestens 2030 will das Unternehmen vollständig nachhaltig arbeiten. Plastikverpackungen sollen bis 2025 komplett verschwinden. Geplant sind Papierverpackungen für das umfangreiche Sortiment des Herstellers. Damit trifft Lego auf jeden Fall ins Schwarze, denn die Verbraucher setzen zunehmend auf umweltbewusste Hersteller.

Seit einigen Jahren forscht Lego intensiv, um alle Produkte deutlich nachhaltiger zu gestalten. Das Unternehmen investiert große Beträge, damit es dem großen Ziel von mehr Nachhaltigkeit näherkommen kann. Es hat ein eigenes Forschungszentrum ins Leben gerufen und arbeitet auf Hochtouren an der Entwicklung eines nachhaltigen Materials, aus dem die bunten Steinchen zukünftig gefertigt werden könnten.

Mit der Botanical Collection zeigt das Unternehmen, dass es durchaus möglich ist, Bauelemente aus nachhaltigen Materialien zu gestalten. Blüten, Blätter und andere pflanzliche Elemente sind zu 98 Prozent aus Rohrzucker und anderen pflanzenbasierten Materialen hergestellt worden.

Lego hat noch einen weiten Weg vor sich, um die alten Strukturen in ein nachhaltiges Konzept umwandeln zu können. Aber das Unternehmen ist auf dem besten Weg dahin.

Das finden wir echt eine sehr gute Idee! Auf geht’s Lego! 5 Stämmchen bekommt ihr von uns!

Bildurheber: kozzi / 123RF Standard-Bild

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.