Nachhaltige Sneaker aus Kaffee und Plastikmüll

Kaffee und Plastikmüll bilden die Basis zur Herstellung der nachhaltigen Rens-Sneaker. Zwei Sneaker-Fans haben sich Gedanken gemacht, wie sie einen nachhaltigen, modernen Schuh entwickeln können. Das Ergebnis ist beeindruckend.

Rens heißt die Marke, die nachhaltige Sneaker aus Kaffee und Plastikmüll produziert. Auf den ersten Blick wirken die Schuhe wie ganz normale Sneaker. Sie haben ein modernes Design und sehen absolut zeitgemäß aus. Dass ein nachhaltiges Konzept dahintersteckt, ist nicht erkennbar.

Vom Sneaker-Fan zum Produzenten nachhaltiger Sneaker

Wenn jemand Sneaker so toll findet, wie es Son Chu und Jesse Tran aus Finnland tun, muss auch beruflich etwas in dieser Richtung geschehen. Ihre Leidenschaft geht aber noch weiter. Sie waren auf der Suche nach einem nachhaltigen Schuh, der außerdem noch bezahlbar ist. Doch diese Suche verlief alles andere als erfolgreich. Irgendwann während der frustrierten Suche entstand eine halbherzige Idee, die schnell zu einer großen Vision wuchs.

Die beiden Sneaker-Fans wollten eine eigene Marke entwickeln, die nachhaltige Schuhe zu moderaten Preisen umfasst. Als Basis für die Produktion ihrer Sneaker entdeckten sie Kaffeereste und Plastikmüll für sich. Kaffeesatz wird schon für viele nachhaltige Produkte eingesetzt, wie zum Beispiel Geschirr oder Heizbriketts. Kein Wunder – da weltweit 2,25 Milliarden Tassen Kaffee täglich konsumiert werden, gibt es genug Kaffeesatz, der für solche Produkte sinnvoll verwendet werden kann.

Rens Schuhe wiegen 460 Gramm

Die modernen nachhaltigen Rens Sneaker wiegen 460 Gramm. Für die Herstellung wird Kaffeesatz aus 21 Tassen verwendet, was etwa 300 Gramm des Sneakers ausmacht. Hinzu kommt der Plastikmüll von sechs Flaschen. Mit den verwendeten Materialien entstehen äußerst praktische Eigenschaften, die die Rens Sneaker auszeichnen. Sie sind dank des Plastikanteils wasserabweisend und durch die antibakterielle Wirkung des Kaffees absolut geruchsarm.

Die Crowdfunding-Kampagne verläuft erfolgreich. Die ersten Schuhe könnten schon im November in Kundenhände gelangen. Besonders attraktiv ist auch der Preis. Ein Paar Rens Sneaker soll um die 80 Euro kosten.

Drei von fünf Stämmchen gibt es von uns für diese nachhaltige aber doch nicht ganz neue Idee.

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.