Nachhaltig & nutzbar: Die anderen Designer Gartenmöbel

Gartenmöbel sollten nicht nur schön aussehen und zum gemütlichen Beisammensitzen einladen, sie sollten auch robust sein und wenn es geht, nachhaltig. Genau hier wird es für Outdoorfans schwierig, denn es gilt, die Spreu vom Weizen zu trennen, ohne Abstriche an Nutzbarkeit und Design machen zu müssen.

Doch was sind nachhaltige Gartenmöbel eigentlich? Das sind all jene Sessel, Bänke und Tische, die besonders schonend mit der Umwelt umgehen. Nur weil ein Stuhl beispielsweise aus Holz ist heißt das noch nicht automatisch, dass er auch nachhaltig ist. Auf die Sorte und die Herkunft kommt es an. Teakholz zum Beispiel ist äußerst beliebt in der Herstellung von Gartenmöbel und Terrassen, denn das Holz ist nicht nur schön anzusehen, es gilt auch als besonders robust.

Regenwälder schonen

Um an den edlen Rohstoff zu gelangen werden allerdings in den meisten Fällen wertvolle Wälder abgeholzt, hier helfen auch die Herkunftssiegel oftmals nicht weiter. Deshalb ist es ratsam, komplett auf Teak zu verzichten und sich stattdessen nach Alternativen umzusehen. Eichenholz aus speziell dafür angelegten Waldflächen bietet sich ebenso an wie Hölzer, die aus ehemaligen Fässern und Paletten recycelt wurden. Die haben noch dazu eine wundervolle Patina und bringen ihr eigenes Flair mit auf die Terrasse oder den Balkon.

Leicht wie ein Hängesessel

Daneben gibt es eine ganze Menge anderer Materialien, die inzwischen in nachhaltigen Outdoor-Möbeln Verwendung finden. Recycelter Kunststoff zum Beispiel, wie er von der Manufaktur Scheeg genutzt wird, um daraus Sonnensegel und ähnliches herzustellen oder auch Lavabasalt. Das gibt es sogar auf dem Mond. Der Basalt gilt als ausgesprochen witterungsbeständig und ist dabei sehr leicht. Ideal also, um daraus geheime Militärflugzeuge zu bauen oder eben schicke Hängesessel, denen Wind und Regen garantiert nichts anhaben können.

Fast ebenso leicht sind Möbel aus Materialien, die ebenfalls recycelt werden konnten. Dazu gehören natürlich auch Stoffe, die sich dann in gemütlichen Polstern und Kissen wiederfinden. Es gibt also eine Vielzahl von Möglichkeiten, für welche Möbel sich der Gartenfreund entscheidet liegt allein im eigenen Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.