Mit Startup PilzWald zuhause Pilze züchten

Eine ungewöhnliche Idee steht hinter dem Startup PilzWald. Das Unternehmen macht mit seinem Angebot auf das enorme Potenzial von Pilzen als Superfood aufmerksam und bietet seinen Kunden die Möglichkeit, selbst Bio-Pilze anzubauen.

Wer Pilze liebt, wird die Bio-Pilze des Startups PilzWald gern selbst anbauen. Denn dabei handelt es sich nicht um die gängigen Pilzsorten, sondern vor allem um außergewöhnliche Sorten, die nicht täglich auf dem Teller landen.

Bio-Pilze aus dem eigenen Anbau

Das Startup PilzWald bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Bio-Pilze auf einfache Weise selbst anzubauen. Es bietet verschiedene Pilzboxen an, mit denen wirklich Jeder zum Pilzzüchter wird. Wer über einen Garten verfügt, kann einen kleinen Platz für seine Pilzzucht verwenden. Aber auch der Blumentopf in der Küche oder auf dem Balkon ist optimal.

Bei den Pilzen handelt es sich nicht um Champignons oder Pfifferlinge, sondern um ungewöhnliche Sorten, die ein echtes Highlight auf dem Teller bilden. Jedermann ist in der Lage, diese mit Hilfe der Pilzboxen selbst anzubauen und seine Ernährung mit den Ergebnissen zu bereichern. Die Pilze zeichnen sich durch einen besonders hohen Gehalt an wertvollen Nährstoffen aus. Die Macher hinter dem Startup PilzWald zählen sie sogar zu Superfood.

Upcycling von Kaffeesatz

Kaffeetrinker lassen den wertvollen Kaffeesatz meist einfach nur im Müll verschwinden. Dabei leistet er als Dünger hervorragende Dienste. Der Pilzanbau schafft eine Möglichkeit, den Kaffeesatz zukünftig gezielt weiterzuverwenden. Denn PilzWald bietet eine Anbauvariante auf Basis von Kaffeesatz im Blumentopf an.

Weitere Anbauvarianten können je nach verfügbarer Fläche ausgewählt werden. So besteht die Möglichkeit, die Pilze auf einem Strohballen zu züchten oder ein eigenes Beet dafür anzulegen. Wer keinen Garten hat, züchtet ganz einfach im Blumentopf auf dem Fensterbrett oder auf dem Balkon.

Urheber: picturepartners / 123RF Standard-BildBildu

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.