Gravi Plant – die neue Art der Stadtbegrünung

Klimaschutz beginnt im eigenen Zuhause. Mit einer neuartigen Idee versucht ein junges Startup, die Luft in den Städten deutlich sauberer zu gestalten. Was auf den ersten Blick utopisch aussieht, bringt einen großen Effekt für die Anwohner.

Vor allem in Großstädten ist die Luft durch stark befahrene Straßen oftmals sehr verschmutzt. Um dem entgegenzuwirken, hat ein junges Startup eine innovative Idee entwickelt. Es begrünt Städte auf ganz besondere Weise.

GraviPlant – grüne Fassaden mit utopischem Charakter

GraviPlant ist ein Startup, das sich der Fassadenbegrünung vor allem in den Großstädten verschrieben hat. Grüne Fassaden sind eigentlich nichts Neues. Aber vertikal wachsende Pflanzen sind neu und wirken ein wenig utopisch. Dabei verfolgen sie aber gleich mehrere große Ziele. Mit dem neuartigen System soll es gelingen, die verschmutzte Luft schneller zu filtern und gleichzeitig die Wände besser zu isolieren. Der Schallschutz wird deutlich verbessert, und auch das Stadtbild wird auf moderne Art und Weise verschönert.

Hochentwickelte Technologie für vertikale Fassadenbegrünung

Um das vertikale Wachsen der Pflanzen zu ermöglichen, bedarf es hochentwickelter Technologie. Die entsprechenden Fassadenelemente bringen alle Features mit, die für die Bepflanzung erforderlich sind. Außerdem dreht es die Pflanze automatisch, sodass sie tatsächlich vertikal wächst.

Durch die Bepflanzung werden Gebäude zu echten Blickfängen. Außerdem werden sie viel besser isoliert, sodass die Bewohner von einem verbesserten Wohnklima profitieren. Von draußen dringt auch weniger Straßenlärm ein, da der Schallschutz ebenfalls durch die Bepflanzung stärker wird.

Fassadengrün in Selbstversorgung

Wer die Fassadenelemente mit den vertikalen Pflanzen wählt, braucht sich um die Versorgung keine Gedanken zu machen. Sie sind direkt an Strom- und Wasserversorgung angeschlossen und werden per LAN über Sensoren gesteuert. So drehen sie sich automatisch und bekommen damit alles, was sie brauchen, um zu wachsen und zu gedeihen.

GraviPlant bringt frischen Wind ins Stadtbild. Aber da es sich um Pflanzen handelt, müssen sie auch entsprechend zurückgeschnitten werden. Dies geschieht zweimal pro Jahr und kann mit der technischen Wartung direkt verbunden werden.

Vier von fünf Stämmchen für diese kuriose aber sicherlich nützliche Erfindung!

Bildurheber: segawa7 / 123RF Standard-Bild

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.