Geschenke nachhaltig verpacken

Geburtstage, Weihnachten oder andere besondere Anlässe, etwas zu schenken stehen vor der Tür. Viele Menschen greifen dabei schnell zum Geschenkpapier. Leider landet dieses oft direkt nach dem Auspacken in der Tonne. Damit ist jetzt Schluss, denn es gibt viele nachhaltige Alternativen zu dem klassischen Geschenkpapier.

Da wir Menschen viel mehr Müll produzieren, als es für unsere Umwelt gut ist, können wir zumindest auf den ganzen Geschenkemüll verzichten. Denn Geschenkpapier ist nicht mit normalem Papier gleichzusetzen. Für die vielen bunten und glänzenden Oberflächen werden sehr viele Chemikalien eingesetzt, sodass Geschenkpapier eigentlich gar nicht in den üblichen Papiermüll gehört. Die Chemikalien, die beim Produzieren freigesetzt werden sind sehr umweltschädigend. Daher wird es Zeit, unserer Umwelt zu liebe daran etwas zu ändern und Müll einzusparen oder recyclebare Verpackungen zu verwenden. Dafür gibt es viele nachhaltige, leicht umsetzbare Alternativen, das Geschenk trotz fehlendem Geschenkpapier schön zu verpacken.

Alternativen im Sinne der Umwelt

Wiederverwendbare Papierboxen – die bunt gestalteten Boxen können nach dem Schenken wieder weiterverwendet werden und sehen dazu noch sehr schön aus. Vor allem unförmige oder zerbrechliche Gegenstände können somit leicht verpackt werden. Oft sind auch Blanko-Boxen erhältlich, die man anschließend nach eigenem Belieben gestalten und verzieren kann. Alternativ zu den Papierboxen können auch Geschenkkörbe oder ähnliche Behältnisse verwendet werden, in denen der Inhalt schön drapiert verschenkt werden kann. Möchte man das Geschenk klassisch – ohne Box oder Korb einpacken, gibt es die Möglichkeit, das Geschenk in ordentlich zugeschnittene Stoffreste zu verpacken.

Gerade an Weihnachten möchte man gerne Plätzchen verschenken. Ohne länger darüber nachzudenken packt man die süßen Kekse in eine Plastiktüte – aber genau das soll vermieden werden. Alternativ dazu kann man sich schöne Tüten aus Zeitungspapier oder aus 100% recyclebarem Papier basteln,  ein weihnachtliches Motiv draufmalen und anschließend mit einem Stoffband oder einer Holzwäscheklammer verschließen. Wer sich die Bastelarbeit sparen will, kann die Plätzchen ganz einfach in einem Glas verschenken. Noch eine Schleife darum herum binden und fertig ist das Geschenk!

Von uns gibt es 2 Stämmchen!

Bildurheber: vsvirido / 123RF Standard-Bild

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.