Fairtye (ver)bindet

Mit den neuartigen Haargummis von Fairtye ist es jetzt problemlos möglich, die Prachtmähne umweltbewusst zusammenzubinden. Die Auswahl an Produkten im Shop ist groß und bietet für jeden Bedarf eine verträgliche Lösung.

Zur Verwendung kommen in den Haargummis von Fairtye ausschließlich Naturkautschuk und Bio-Baumwolle. Das schont die Umwelt und macht beim Styling auch noch ein gutes Gewissen. Plastik und Metall kommen nicht zur Anwendung, trotzdem sind die Haarprodukte sehr robust und halten ewig. Sollten sie einmal aus der Form geraten reicht ein Bad in heißem Wasser. Schon ziehen sich die Gummis wieder zusammen und sind praktisch wie neu. Gereinigt und perfekt wie am ersten Tag. Neben der guten Umweltverträglichkeit fühlen sich die plastikfreien Haarstyling-Tools auch einfach besser an auf der Haut. Und die ist auf dem Kopf bekanntlich besonders empfindlich. Kein Wunder, dass gerade empfindliche Menschen sich hier garantiert mit den passenden Haargummis eindecken können, ohne Allergien oder sonstige Hautreizungen befürchten zu müssen.

Viele tolle Sets von Fairtye

Entwickelt haben die Haargummis übrigens ausgerechnet zwei Männer, ganz einfach weil einer von ihnen besonders lange Haare hat. Der Bedarf war da, er wurde erkannt und clever gelöst. Bislang sind die Fairtye-Gummis nur über den eigenen Internetshop verfügbar. Dort natürlich gleich in praktischen Sets, denn ein Gummi allein reicht ja meist nie aus, um sämtliche Frisuren durchzuprobieren. Sollte das Haartool dennoch einmal seine Schönheit einbüßen ist auch das kein Problem. Die Bio-Materialien lassen sich natürlich recyceln! Die Preise liegen zwischen 13 und 19 Euro je Dreierset. Ein fairer Preis. Und damit es mit der Produktion auch weiterhin so gut läuft, haben die zwei findigen Produktentwickler schon einen Partner ins Boot geholt und sich bei der Sat.1-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ einen echten Löwen geangelt, der nun bei der Finanzierung hilft. Alles richtig gemacht!

Fairtye erhält von uns 4 Stämmchen!

Bildurheber: ZZzarifa

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.