Erneuerbare Energien: Erzeugen wir bald Strom aus der Luft?

Der Bereich der erneuerbaren Energien entwickelt sich kontinuierlich weiter. Forscher suchen weiter nach neuen Möglichkeiten, um Strom aus unbegrenzt vorhandenen Ressourcen zu produzieren. Nun ist es gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, das Strom aus der Luft erzeugen kann.

Strom aus Luft zu erzeugen, klang noch vor kurzem mehr als unwahrscheinlich und sehr utopisch. Wissenschaftlern ist es nun gelungen, mit Hilfe eines ganz bestimmten Proteins ein entsprechendes Verfahren zu entwickeln.

Luft als Ressource zur Energiegewinnung

In Zeiten, in denen immer knapper werdende Ressourcen für große Probleme sorgen, ist es umso wichtiger, nach Alternativen zu forschen. Dies haben die Wissenschaftler der Universität von Massachusetts Amherst getan und ein interessantes Gerät entwickelt. Dieses ist in der Lage, mit Hilfe eines natürlichen Proteins Energie aus Luftfeuchtigkeit zu erzeugen. Sollte dies zuverlässig funktionieren, könnte dem Klimawandel äußerst effizient entgegengewirkt werden. Der Bereich der erneuerbaren Energien könnte sich stark weiterentwickeln und viele Bereiche des täglichen Lebens versorgen.

Das Gerät, das die Wissenschaftler um Elektroingenieur Jun Yao und um den Mikrobiologen Derek Lovley entwickelt haben, funktioniert mit Hilfe von Protein-Nanodrähten, die Energie leiten. Die Forscher bezeichnen das Gerät als „Air-Gen“, einen luftbetriebenen Generator. Dieser Generator stellt eine Verbindung zwischen den Protein-Nanodrähten und Elektroden her. Diese sind damit in der Lage, aus dem natürlich vorhandenen Wasserdampf der Atmosphäre Strom zu erzeugen.

Besonders interessant ist die Tatsache, dass die Stromerzeugung rund um die Uhr erfolgen kann. Sie ist völlig unabhängig von Sonnenlicht oder anderen temporären Faktoren. Wasserdampf gibt es immer in der Atmosphäre. Selbst in Innenräumen soll das Gerät funktionieren. Hinzu kommt der Kostenfaktor. Der „Air-Gen“ ist äußerst kostengünstig, was dieses Gerät noch attraktiver macht.

Die Möglichkeiten, die dieser luftbetriebene Generator eröffnet, sind sehr vielfältig. Die Wissenschaftler planen bereits weitere Entwicklungen. Diese neuen Patches sollen dann in der Lage sein, kleinere Geräte mit Strom zu versorgen, sodass das regelmäßige Aufladen zukünftig entfallen kann. Dies könnte für Smartphones oder intelligente Uhren funktionieren.

Die Perspektiven, die diese Neuentwicklung ermöglicht, sind grandios. Sollte das Ganze kommerziell ausgereift sein, könnte ein nachhaltiger Beitrag zum Schutz der Umwelt geleistet werden.

Diese Möglichkeit der Stromgewinnung bekommt von uns fünf von fünf Stämmchen, wir hoffen auf baldige Usetzung im großen Stil!

Bildurheber: gaudilab / 123RF Standard-Bild

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.