Eine essbare, unsichtbare Verpackung für Nahrungsmittel

Unsinniger Verpackungsmüll soll zukünftig deutlich reduziert werden. Eine neuartige unsichtbare Variante soll dies möglich machen. Obst und Gemüse könnten schon bald mit einem essbaren Überzug versehen werden, um sie länger frisch zu halten.

Eine neuartige Entwicklung könnte eine vielversprechende Lösung im Kampf gegen den Plastikmüll bieten. Dabei handelt es sich um einen essbaren, unsichtbaren Überzug, der Obst und Gemüse viermal so lange frisch halten soll wie bisher.

Weniger Müll

Jedes Jahr werden Lebensmittel im Wert von rund einer Billion US-Dollar in die Mülltonnen geworfen. Hinzu kommen die Plastikverpackungen, mit denen die meisten davon versehen sind. Plastikverpackungen sollen dafür sorgen, die Lebensmittel länger frisch zu halten. Doch der große Nachteil besteht in deren Entsorgung. Ein US-amerikanischer Wissenschaftler hat nun eine völlig neuartige Verpackung auf den Markt gebracht, die das gigantische Abfallproblem deutlich reduzieren könnte.

Dabei handelt es sich um eine unsichtbare, essbare Hülle, mit der Obst und Gemüse versehen werden. Dieser Überzug ist nicht zu spüren und geschmacksneutral. Er dient einzig und allein dazu, die Lebensmittel vier- bis fünfmal so lange frisch zu halten.

James Rogers, der Erfinder dieser intelligenten Verpackung, konnte sein Produkt bereits in verschiedenen Ländern auf den Markt bringen. Er hat die erforderlichen Genehmigungen in den USA, in einigen südamerikanischen Ländern, in Japan und in China bereits erhalten und will nun auch in Europa überzeugen. Sein Unternehmen Apeel beschäftigt derzeit 100 Mitarbeiter.

Erste Geschäftskontakte bereits vorhanden

Nachdem die Genehmigungen auch in Europa bereits im Juni erteilt wurden, will Apeel bereits ab Oktober Avocados und Zitrusfrüchte mit der neuartigen Frischehülle einführen. Dazu wurde ein niederländischer Partner gewonnen, der auch deutsche Supermärkte beliefert. Dabei handelt es sich um das Unternehmen Nature´s Pride. Außerdem ist geplant, eine Zulassung für Bio-Produkte einzuholen.

Wir vergeben mal vorsichtig fünf von fünf Stämmchen. Wenn’s stimmt eine bombastische Erfindung mit enormen Auswirkungen!

Bildurheber: romastudio / 123RF Standard-Bild

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.