Boyan Slat: Seine Erfindung soll die Meere vom Plastik befreien

Ein junger Mann erregt seit einiger Zeit viel Aufmerksamkeit. Er behauptet, eine Methode entwickelt zu haben, mit der er die Weltmeere vom Plastikmüll befreien kann. Ob dies funktioniert, testet er derzeit in Kalifornien.

In Zeiten der „Fridays for Future“-Bewegung sorgt das Projekt von Boyan Slat für viel Aufmerksamkeit. Der junge Mann möchte die Weltmeere retten und arbeitet derzeit mit klugen Ideen und viel Charisma an der Umsetzung seines Ziels.

Ein Niederländer mit großen Visionen

Boyan Slat hat eine Methode entwickelt, mit der er nach eigenen Angaben bis 2040 in der Lage ist, rund 90 Prozent des gesamten Plastikmülls aus den Weltmeeren zu entfernen. Der Niederländer hat sein Konzept bereits vor großen Gremien vorgestellt und arbeitet nun an einer ersten Testphase. Diese ist bereits angelaufen und soll den „Great Pacific Garbage Patch“ vom Plastikmüll befreien. Der Müllstrudel befindet sich zwischen Kalifornien und Hawaii und umfasst 1,6 Millionen Quadratkilometer.

Die charismatische Ausstrahlung von Boyan Slat und seine absolute Überzeugung von dem großen Vorhaben lösen bei vielen Menschen eine enorme Begeisterung aus. Dadurch finden sich auch zahlreiche namhafte Unterstützer, die das Projekt vor allem mit finanziellen Mitteln fördern. So konnte der junge Mann bereits 30 Millionen US-Dollar zusammentragen.

Kalifornien als Testlauf

Der „Great Pacific Garbage Patch“ ist das erste Ziel der großen Reinigungsaktion. Eine 600 Meter lange Rohrnudel mit einem Durchmesser von 1,2 Metern soll alle Plastikabfälle zusammenschieben. Diese müssen dann nur noch von Schiffen abgeholt werden. Das Prinzip soll die oberen Meter des Meeres säubern. Ein unter dem Rohr befestigter Vorhang hilft dabei. Dazu ist keinerlei Energie notwendig, denn die Rohrnudel wird ausschließlich von der Kraft des Meeres angetrieben.

Meeresbiologen wie Melanie Bergmann vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven betrachten das Projekt von Boyan Slat eher skeptisch. Der sorgsame Umgang mit Abfällen und eine verantwortungsvolle Abfallwirtschaft müssen nach wie vor oberste Priorität haben.

Wir vergeben mal vorsichtige vier von fünf Stämmchen. Wenn sich die Prophezeiung von Slat bewahrheitet selbstverständlich volle fünf Stämmchen für diese immense Innovation.

Teilen macht Freu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.