Sep 04

Sie sind günstig, umweltbewusst und liegen voll im Trend. Als vor 130 Jahren der Unternehmer Robert Bosch seine Kunden mit einem Dienstfahrrad besuchte war er darauf so stolz, dass er es gleich als Visitenkarte nutzte. Jetzt ist die Idee wieder zurück und wird längst nicht nur von der Firma Bosch für die eigenen Mitarbeiter genutzt, sondern auch von vielen weiteren Unternehmen.

Bei der Deutschen Bahn werden sie ebenso benutzt, wie bei Rewe oder im Konzern IBM. Die Rede ist von Dienstfahrrädern und die laufen den Autos langsam den Rang ab. Die Gründe hierfür sind vielfältig und wohl vor allem Dingen in den günstigen Kosten zu sehen. Schließlich ist so ein Dienstrad oder E-Bike deutlich günstiger im Unterhalt und in der Leasingrate, als dies bei einem Dienstwagen der Fall ist. Das Leasing funktioniert auch denkbar einfach: Der Arbeitgeber least ein Fahrrad und stellt es seinem Arbeitnehmer zur Verfügung. Der unterschreibt darüber einen Vertrag. Die Rate wird vom Gehalt abgezogen, das bringt nebenbei sogar steuerliche Vorteile. Jetzt kann der Arbeitnehmer sein Fahrrad nutzen um damit zur Arbeit und wieder zurück zu fahren oder während der Arbeitszeit dienstliche Wege zu erledigen. Gerade für kurze Strecken ist diese Lösung ideal.

Die Verträge genau studieren!

Wichtig zu beachten ist, dass dem Arbeitnehmer kein Kaufvorteil eingeräumt wird, sondern es bei einem Leasingmodell bleibt. Darüber hinaus ist es ratsam, die Verträge genau zu studieren und für beide Seiten fair abzuschließen. So ist der Arbeitnehmer in der Verantwortung für sein Leasingrad und sollte es natürlich fürsorglich behandeln. Geht es kaputt oder wird gestohlen sollte ihm bewusst sein, dass er dafür geradezustehen hat, entsprechend den Verträgen. Desweiteren ist darauf zu achten, dass das Fahrrad tatsächlich nur dienstlich genutzt wird und nicht für den Privatgebrauch in der Freizeit zur Verfügung steht. Sollte hier etwas passieren, kann der Arbeitnehmer Schwierigkeiten mit seinem Arbeitgeber bekommen da er das Rad nicht für die vertraglich vereinbarten Zwecke genutzt hat. Sind alle Punkte allerdings geklärt steht dem Radlervergnügen nichts mehr im Wege. Speziell in der Sommerzeit ist so ein Leasingrad sicherlich eine gute Alternative zu überhitzten Autos und stockendem Verkehr.

Wir sagen nur 4 von 5 Stämmchen für derart zukunftsweisende Modelle!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Einen Kommentar schreiben

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück