Jul 28

Erstmalig in diesem Jahr ruft das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Winzer, Landwirte und Gärtner dazu auf, sich mit innovativen Ideen und Projekten für den „Bayerischen Klimapreis Landwirtschaft, Garten- und Weinbau“ zu bewerben. Ziel soll es sein, die Produktion dem Klimawandel anzupassen und zum Schutz des Klimas beizutragen.

Es locken Preisgelder in Höhe von 3.000 für den Gartenbau und den Weinbau, sowie zwei Mal 3.000 für alle Gärtner, die sich vor einer Expertenjury mit ihren neuen Ideen behaupten können. Zur Fachjury gehören Vertreter aus dem Staatsministerium, einer berufsständischen Vertretung sowie Forschern. Diese prüfen alle eingegangenen Projektideen auf die Wirksamkeit hinsichtlich des Klimaschutzes und deren Anwendbarkeit in der Praxis. Schließlich sollen alle theoretischen Vorüberlegungen auch in die Betriebe vor Ort übertragbar sein und so einen Wandel herbeiführen können. Gleichzeitig soll dadurch natürlich auch die Effizienz der Arbeit gesteigert werden.

Gartenbau, Weinanbau und Landwirtschaft

Die Verleihung selbst findet im Oktober statt und wird von Staatsminister Helmut Brunner durchgeführt. Bewerben können sich alle Interessierten aus Gartenbau, Weinanbau und landwirtschaftlichen Betrieben. Wer sich nicht selbst bewerben möchte, der kann auch von Dritten für den Preis vorgeschlagen werden. Alle Bewerber müssen sich vorab darüber bewusst sein, dass ihre Projekte auch vor Ort erläutert und gezeigt werden und die Presse ebenfalls involviert ist. Demzufolge können auch Interviews und Fotos auf die Bewerber zukommen. Falls eine Idee gewinnt, darf sie für die Forschung verwendet werden. Deshalb ist es ausgeschlossen, bereits bestehende Forschungsprojekte einzureichen.

Zur Bewerbung benötigen die Verantwortlichen Namen und Adressen des Bewerbers, sowie die BALIS-Nummer. Außerdem ist ein Betriebsspiegel einzureichen und eine Beschreibung des Projekts als solches, gegebenenfalls mit Fotos. Mehr Informationen dazu, sowie die Adresse für die Bewerbungen finden Interessierte unter https://www.stmelf.bayern.de/landwirtschaft/klima/165651/index.php .

Der Anmeldeschluss ist der 31. August 2017.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Einen Kommentar schreiben