Okt 03

Am 11. und 12. Oktober können Interessierte im Berliner Kunstgewerbemuseum die eingereichten Kunstwerke für den diesjährigen Ecodesign Preis begutachten. Die Jury trifft ihre Entscheidung am Tag zuvor.

Die Nominierten des Bundespreises Ecodesign 2016 sowie alle zur Jurysitzung zugelassenen Einreichungen werden in diesem Jahr erstmals auch einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Dazu werden die Einreichungen im Kunstgewerbemuseum am Kulturforum Berlin ausgestellt, wo die Jury am 10. Oktober zu ihrer entscheidenden Sitzung zusammenkommen will. An den beiden darauffolgenden Tagen können interessierte Besucher die Wettbewerbsbeiträge selbst ansehen. Dabei geht das Spektrum von auf dem deutschen Markt erhältlichen Produkten und Dienstleistungen bis zu Konzeptstudien und Nachwuchsprojekte aus den Bereichen Bau und Architektur, Interieur, Mode, Kommunikation und Mobilität.

Insgesamt wurden für den Ecodesign Preis 2016 in den vier Kategorien Produkt, Service, Konzept und Nachwuchs 350 Beiträge eingereicht, nach der Vorauswahl liegen der Jury jetzt 163 Projekte vor. Im Anschluss an die entscheidende Jurysitzung werden alle Nominierten in einer Online-Ausstellung sowie gemeinsam mit allen zur Jurysitzung zugelassenen Einreichungen im Kunstgewerbemuseum präsentiert.

Besichtigungstermine im Kunstgewerbemuseum, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin:
11. Oktober 2016 16:00 – 17:00 Uhr & 12. Oktober 2016 11:00 – 12:00 Uhr und 16:00 – 17:00 Uhr

Die Preisverleihung findet am 28. November im Bundesumweltministerium statt, die Umweltministerin Barbara Hendricks ehr die Preisträger persönlich.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Einen Kommentar schreiben