Aug 09

Eine völlig neue Art des Grillens ermöglicht der Solar-Dogger, der vollständig auf Solar-Energie setzt. So werden Kohle, Gas und Strom überflüssig, wenn es darum geht, Würstchen zu grillen. Die interessante Technologie bietet noch viel Spielraum in der Weiterentwicklung.

Grillen-to-go – so oder so ähnlich lässt sich das Grillen mit dem Solar-Dogger am besten beschreiben. Diese interessante Art zu grillen ist tatsächlich für unterwegs gedacht. Sie funktioniert mit Solar-Energie und sorgt für den schnellen Hot-Dog zwischendurch.

Würstchen in der Röhre

Der Solar-Dogger ist ein praktisches Gerät für unterwegs. Wichtigste Bauteile sind sicherlich die beiden Parabolreflektoren, die die Sonnenenergie einfangen. Diese sorgen dafür, dass die vorhandene Solar-Energie verdreifacht wird. In dem praktischen Solar-Dogger können zwei Würstchen gleichzeitig gegrillt werden. Diese werden in eine Röhre aus feuerfestem Glas gesteckt, die sich dann auf bis zu 288 Grad Celsius erhitzt.

In zehn Minuten fertig

Nur etwa zehn Minuten dauert es, bis die Würstchen durch sind. Die Hitze kann nicht entweichen, weil die Röhre mit einem Deckel mit Silikonschicht vollständig abgedichtet ist. Im Inneren sorgt ein Vakuum dafür, dass sich die Hitze gleichmäßig in der ganzen Röhre verteilen kann.

Besonders praktisch ist auch die Möglichkeit, den tragbaren Griller in den unterschiedlichsten Positionen zu nutzen. Verschiedene Neigungswinkel von 0 bis 75 Grad lassen es zu, auch die letzten Sonnenstrahlen am Abend zu nutzen. Wer den Solar-Dogger kaufen möchte, muss 59 US-Dollar investieren. Allerdings wird er voraussichtlich erst im Dezember geliefert.

Kreative Idee, aber wirklich nützlich? Wir vergeben ein gut gemeintes 1 Stämmchen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Einen Kommentar schreiben