Nov 06

Innovative Lösungen sind gefragt um die Umweltbelastung durch Abgase zu reduzieren. So arbeiten Forscher der Universität Dessau an an einem Straßenbelag, der Abgase binden soll.

Kann ein Straßenbelag für saubere Luft sorgen? An Universität Dessau wird aktuell an einem Straßenbelag gearbeitet, der die Stickoxide aus Abgasen in weniger schädliche Stoffe umwandeln soll. Das Forschungsprojekt der Dessauer geht derzeit in eine besonders wichtige Phase. Die erste Strecke wird gerade mit dem neuartigen Straßenbelag getestet. Dabei handelt es sich um eine etwa 100 Meter lange Strecke an der alten Landebahn auf dem Flughafengelände in Dessau-Roßlau. Hier wurde der neuartige Straßenbelag bereits aufgetragen und soll nun Abgase unschädlich machen.

Stickstoffdioxide mit Hilfe des Straßenbelags neutralisieren

Als Forschungsansatz diente in diesem Fall die große Aufgabe, die Stickstoffdioxide, der aus den Auspuffanlagen der Fahrzeuge ausgestoßen wird, mit Hilfe eines entsprechenden Straßenbelags zu neutralisieren. Den Wissenschaftlern ist es gelungen, in unzähligen Feldversuchen das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Nun soll die Praxis zeigen, ob es auch außerhalb der Labore möglich ist, den neuen Straßenbelag effizient einzusetzen.

Bei ihrem Straßenbelag kommt Titandioxid mit photokatalytischer Wirkung zum Einsatz. Dieses soll nun die Stickstoffdioxide in Nitrate umwandeln und damit die Belastung für die Umwelt reduzieren. Da Nitrate weitaus weniger giftig sind, wäre dies ein großartiger Erfolg in Sachen Umweltschutz.

Strecken einfach „nachrüsten“

Sollte dieser Test funktionieren und die gewünschten Ergebnisse in Form von deutlich verbesserten Luftwerten bringen, könnte dieser Straßenbelag auf einfache Weise auf vorhandene Straßen aufgetragen werden. Mit Hilfe einer Sprühvorrichtung wäre dies ohne großen Aufwand möglich.

Übrigens gibt es auch andere Wissenschaftler, die an derartigen Methoden forschen. Beispielsweise arbeitet auch das Fraunhofer Institut derzeit an einer Lösung auf diesem Gebiet. Für die Dessauer Wissenschaftler ist das nächste halbe Jahr entscheidend. Wenn die Werte überzeugen können, kann der Straßenbelag großflächig eingesetzt werden.

Für diese Idee geben wir satte 4 Stämmchen!

Quelle: www.mz-web.de

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Einen Kommentar schreiben