Sep 09

In Großbritannien wird momentan eine ganz neue Art der Treibstoffgewinnung entwickelt. Nur aus Wasserstoff und CO2 soll nach einem Bericht der Deutschen Wirtschafts Nachrichten Benzin synthetisiert werden. Schon im nächsten Jahr soll das erste Kraftwerk stehen.

Ein brandneuer Treibstoff – nur aus Wasser und Abgasen aus der Luft. Das klingt wie eins schöner Traum, scheint aber tatsächlich Wirklichkeit zu werden. Ein Team aus erfahrenen Forschern, Ingenieuren und Geschäftsleuten der britischen Firma Air Fuel Synthesis arbeitet seit zwei Jahren unter Hochdruck an dem neuen Konzept.

Noch zu Anfang des Projekts konnte man in einer Zeit von acht Wochen gerade mal fünf Liter Treibstoff herstellen. Inzwischen ist geplant, dass ein einziges Kraftwerk mit dem innovativen Vorgang jährlich 1,2 Millionen Liter Bio-Treibstoff herstellt. 2015 soll das erste Kraftwerk seine Arbeit aufnehmen. Die Effizienz soll auch dann immer weiter gesteigert werden.

So funktioniert die Herstellung 

Der Vorgang klingt relativ simpel: Der Luft wird Kohlenstoffdioxid entnommen, dem Wasser sein Wasserstoff. Werden die beiden Extrakte verbunden, entsteht Methan – ein Bio- Treibstoff.

Ein Manko am neuen Konzept: Leider ist der hergestellte Treibstoff noch sehr teuer: Vier Euro pro Liter sind wohl noch nicht ganz alltagstauglich, die Kosten sollen aber mit der Zeit noch rapide sinken.

Ein besonderer Bonus allerdings: Sogar die Entwicklung und der Bau des neuen Kraftwerks und seiner bahnbrechenden Technik erfolgt weitestgehend kohlenstoff-neutral mit Hilfe erneuerbarer Energien. Rund 15 Millionen Euro kostet das ganze Projekt, 3,4 Millionen Euro davon sind für den Bau des ersten Kraftwerks gedacht.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Einen Kommentar schreiben