Dez 31

Was haben ein Schaukelstuhl und ein iPad gemeinsam? Ganz einfach: den iRock. Diese neue Erfindung aus der Schweiz ist ein unkonventioneller Schaukelstuhl, der die optimale Lösung für alle bietet, die gerne entspannt mit dem iPad Filme ansehen.

Unsere Aufmerksamkeit wurde ein weiteres Mal von einer Apparatur, auf sich gezogen, welches quasi nebenbei, aus Bewegungsenergie elektrischen Strom generiert. Dieses Thema scheint nie enden zu wollen und überrascht uns immer wieder mit neuen und teilweisen Kuriosen Ideen. Doch das Besondere dieses Mal ist, dass es sich vielmehr um ein Möbelstück handelt, als um einen Energiewandler. Auf den ersten Blick handelt es sich um einen gewöhnlichen Schaukelstuhl, der vom Design her auch in Omas Stube stehen könnte. Erst bei näherem Hinsehen, fallen zwei Details auf:

  1. an der rechten Armlehne befindet sich eine Halterung. Von der Größe her, könnte man vermuten dass ein Buch dort Platz findet.
  2. an einer Kufe des Stuhls sind zwei Rollen befestigt, über die ein Keilriemen gespannt ist

Diese Details machen den Schaukelstuhl zu etwas Außergewöhnlichem. Während des Schaukelns versorgt der iRock das angeschlossene Gerät mit Strom. Nach unseren Informationen ist die Halterung für speziell für das Ipad gedacht, und besitzt einen Anschluss für Apple-Geräte. Ein weiteres tolles Detail am iRock sind die, in der Lehne eingebauten, Lautsprecher. So lässt es sich entspannt Videos über das iPad ansehen, der iRock lädt das Gerät und sorgt gleichzeitig für einen schönen Klang.

Bald schon soll er auf dem Markt kommen, jedoch ist er mit rund 1000 Euro Investition nicht gerade günstig. Für extravagante Design-Fans mit dem nötigen Kleingeld allerdings könnte der iRock wirklich interessant sein. Weitere Details und Farbbeispiele unter irocknow.ch.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Einen Kommentar schreiben