Feb 19

Der Anspruch an Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein hört auch bei den Mobiltelefonen nicht auf. Hier geht es darum, wiederverwertbare Materialien zu nutzen, eine lokale Wirtschaftlichkeit zu erzielen und eine nachvollziehbare Lieferkette aufzubauen. Aus diesem Grund telefonieren die Mitarbeiter von Printzipia fair.

Speziellen im Außendienst sind Mobiltelefone unerlässlich, um den Kontakt zu Kunden und Arbeitskollegen aufrechtzuerhalten und effizient arbeiten zu können. Dabei geht es allerdings darum, nicht einfach irgendein Handy oder Smartphone anzuschaffen, sondern auch Umweltaspekte in die Kaufentscheidung einfließen zu lassen. Das lohnt sich schon bei einer einzelnen Anschaffung, rentiert sich aber erst recht bei einer größeren Abnahmemenge. Deshalb wird bei Printzipia „fairgephoned“. Wir nutzen hier Elektronik die dafür produziert wurde, die Wertschöpfungskette wirklich auszunutzen. Übrigens können bei den Fairphones Akkus und Display sehr einfach gewechselt werden.

Robust, praktisch, wirtschaftlich

Bei der Herstellung von Mobiltelefonen kommt eine unterschiedliche Form von Mineralien und Materialien zum Einsatz. Bei den Mineralien kommt es darauf an, dass diese konfliktfrei gewonnen werden, diese also alternativ recycelt oder umweltbewusst gefördert sind. Am besten ist es natürlich, dabei auch die lokale Wirtschaft gezielt zu unterstützen, deshalb kommt es nicht auf den günstigsten Lieferpreis an, sondern auf die besten Bedingungen. Und die hören auch bei der Fertigung nicht auf. Jeder Mitarbeiter erhält sichere Arbeitsbedingungen, einen fairen Lohn und einen ordentlichen Arbeitsvertrag.

Schwer in Ordnung!

Heraus kommt nach der fairen Fertigung ein Design, was irgendwo zwischen praktischem Nutzen, leichter Reparierbarkeit und simplen Details liegt. Auf diese Weise sind die Telefone sehr robust und bleiben einem lange erhalten. Das bestätigte auch ein Test des Magazins Utopia. Demnach sei das Fairphone „schwer in Ordnung“. Vernünftige Kameraqualität, ein 2 GByte Arbeitsspeicher sowie ein 32 GByte Speicher, dazu ein Akku der etwa zwei Tage hält. Nicht stylisch, aber praktisch und sinnvoll für ein Öko-Handy.

Sollten sich dennoch einmal nicht reparierbare Defekte einschleichen, wird das Handy selbstverständlich wieder der Recyclingkette zugeführt und so entsteht aus einem alten Mobiltelefon schnell wieder ein neues Fairphone.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Okt 12

Jüngst wurde Printzipia mit dem Green Brands Gütesiegel für bewiesene ökologische Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Manchen Besuchern unseres Onlineshops dürfte bereits aufgefallen sein, dass sich auf der linken Seite ein weiteres Label dazugesellt hat: Printzipia wurde als Green Brand ausgezeichnet. Dieses Gütesiegel bekommen Unternehmen, die maßgeblich nachhaltig handeln und dies unter Beweis stellen. Wir freuen uns sehr, dass wir sowohl das strenge Validierungsverfahren gemeistert haben und zuletzt auch eine unabhängige Jury von unserem ökologischen Konzept überzeugen konnten. Mehr dazu in der Pressemitteilung „Ökologische Online-Druckerei Printzipia mit Green Brands Gütesiegel ausgezeichnet“.

Wer sich näher über die Green Brands informieren möchte, findet hier beispielsweise Infos zum Validierungsverfahren: www.green-brands.org

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Dez 31

Liebe Kunden, liebe Geschäftspartner und Freunde von Printzipia,

am Ende eines ereignisreichen, begeisternden und ebenso anstrengenden wie befriedigenden Jahr 2010 möchten wir ganz herzlich Danke sagen. Danke für Ihre Treue und Anhängerschaft, für die stetig zunehmenden Bestellungen und damit Ihren Glauben an uns. Nur Sie ermöglichen es, dass wir unsere Idee einer wirklich umweltfreundlichen Druckerei. Das ist uns stets bewusst und es treibt uns jeden Tag aufs neue an, unser Projekt mit Engagement und höchstem Selbstanspruch weiterzuentwickeln.

Herzliche Grüße an unsere „Community“ sagt die Geschäftsleitung von Printzipia

Ihre Dieter Körner, Barbara Ullmann & Team

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Jan 05

Wie könnte ein Jahr schöner beginnen als mit Humor. Wenn dieser Humor dann auch noch sinnhafte Implikationen hat, ein kleiner Beitrag zur Welt-Gesundheit ist. Und einfach nur schön anzuschauen. Dann befinden wir das als nachhaltigen Jahresauftakt. Hier lang Zur tönenden Treppe.

Viel Gesundheit, Erfolg und Freunde für 2010 wünscht
das Team von Printzipia

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Dez 24

Liebe Kunden, Partner und Freunde von Printzipia,

Danke für ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2009. Wir wünschen Ihnen von Herzen fröhliche Weihnachten und einige erholsame Tage „zwischen den Jahren“. Auf ein ereignisreiches 2010. Zum ausklingenden Jahr haben wir noch ein echtes Schmankerl der humoristischen Zunft. Acht Minuten Bauchkrämpfe sind annähernd garantiert:

Fröhliche Weihnachten mit Wolfgang und Anneliese

Viele Grüße
Ihr Team von Printzipia

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Okt 12

Liebe Kunden, Geschäftspartner und Freunde,
aufgrund von Wartungsarbeiten und internen Server-Umstellungen kann es heute Montag, 12. Oktober 2009 zu Störungen im Website-Betrieb „Printzipia-Shop“ kommen. Bei dringenden Angelegenheiten bitten wir Sie um telefonischen Kontakt unter bekannter Rufnummer 0931-3543870.

Herzliche Grüße
Ihr Team Printzipia

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Jul 22

Die 21-köpfige Jury des Druck&Medien Awards 2009 hat Printzipia/CityDruck nominiert für die Kategorie „Umweltorientiertes Unternehmen des Jahres“. Als Finalist dürfen wir ab sofort das entsprechende Logo „Druckawards“ nutzen.

280 Einreichungen gab es heuer für den Druckawards verschiedener Kataegorien. Davon kamen 73 Unternehmen in die Endausscheidung. Noch nie seien soviele Einreichungen gegeneinander in Wettbewerb getreten, so die Veranstalter.  Die Druckbranche besteht naturgemäß aus sehr vielen unterschiedlichen Unternehmungen. Die große Bandbreite der diesjährigen Finalistenliste spiegele das sehr schön wider. Schon die Nominierung ist eine tolle Auszeichnung. Der Sieg in unserer Kategorie  wäre die Krönung. Die Jubiläums-Preisverleihung findet statt am 29. Oktober 2009 im Hotel Grand Hyatt in Berlin. Weitere Informationen unter Druckawards.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Jul 15

Printzipia wirkt aktiv mit bei der Klimawoche des Freistaats Bayern vom 11. bis 17. Juli 2009. In dieser Zeit erinnern wir mit täglichen Impuls-Newslettern, warum es existenziell wichtig ist, den Klimaschutz in den Fokus unseres täglichen Lebens zu nehmen.

Als Druckerei setzen wir naturgemäß viel Papier ein. Daher sind wir in besonderem Maße verantwortlich hier ökologisch nachhaltig zu handeln. Alle wirklich unvermeidlichen Umweltsünden gleichen wir zuverlässig durch 1:1-entschädigende Projekte zur Waldaufforstung aus. In der Klimawoche vom 11. bis 17. Juli 2009 erhöhen wir massiv unser Pro-Wald-Angebot: Je abgerechnetem Druckauftrag pflanzen wir in dieser Woche statt einem satte fünf Bäume. Jede einzelen Bestellung forstet in dieser Woche den Printzipia-Wald fünffach stärker auf. Wir freuen uns, wenn Sie das verstärkt nutzen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Mai 28

Konsequent klimaneutraler Versand: Ab sofort versenden wir alle Produkte über den DHL Label „GoGreen“ und sorgen so für konsequent emissionsarmen oder emissionsneutralen Transport und Versand. DHL vermindert durch den Einsatz alternativer Fahrzeuge und Kraftstoffe CO 2-Emissionen beim Pakettransport. Zusätzlich entstehende Belastungen werden über GoGreen durch Projekte, die den Kyoto-Vorgaben entsprechen, ausgeglichen. Dazu zählen zum Beispiel ein Biogas-Projekt in Gundorf, diverse Solarprojekte in Sri Lanka und Indien sowie der Bau einer Solaranlage des DHL Luftdrehkreuzes in Leipzig.

Umweltfreundlicher Ökostrom: Ab Juni beziehen wir Ökostrom. Die umweltfreundliche Stromversorgung der Stadtwerke Würzburg stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien, vorwiegend aus Wasserkraft. Dieser „Frankenstrom“ wird konsequent Ressourcen schonend und ohne CO2-Emissionen hergestellt. Die besonders umweltfreundliche Stromerzeugung ist von der Landesgewerbeanstalt Bayern mit dem Gütesiegel „Ökostrom regenerativ“ zertifiziert worden.

Mitglied bei B.A.U.M. e. V.: Printzipia wurde in das Netzwerk des „Bundesarbeitskreises für umweltbewusstes Management“ aufgenommen. Die Verantwortlichen boten uns die offizielle Mitgliedschaft an, als sie auf unsere Benefizaktion „1 Auftrag, 1 Baum“ aufmerksam wurden. Mit der Mitgliedschaft bei B.A.U.M. e. V. werden wir Teil dieses Netzwerkes für nachhaltiges Wirtschaften und stärken die gesellschaftliche Funktion des Arbeitskreises. Die Vereinigung verfolgt das Ziel, Kommunen und Organisationen im Bereich des vorsorgenden Umweltschutzes sowie der Vision nachhaltigen Wirtschaftens zu sensibilisieren.

Unser neuer Partner: Der Farbkartenshop des Torso Verlag ist eine Instanz in Sachen Farbreferenz und Anbieter professioneller Farbmessgeräte. Zur genauen Farbbestimmung werden spezielle Farbkarten, Farbfächer und Farbatlanten in den gängigen Farbsystemen RAL, HKS Pantone oder NCS angeboten.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather
Okt 29

Zunächst einmal herzlichen Dank für die vielen Anregungen und motivierenden Zusprüche aus ganz Deutschland. Ein gutes Projekt leiten macht Spaß, Geld verdienen ist wichtig, aber die Kür ist das Lob und die Begeisterung von Kunden. Danke!

Bei Printzipia hat sich einiges geändert. Vor allem im Bereich der Flyer haben wir viele neue Formate offiziell eingeführt. Ganz neu sind die verschiedenen Arten von Faltblättern. Einige Produkte wurden in andere Sparten verlagert. So finden Sie zum Beispiel die DIN lang Karten unter Postkarten, aber auch unter Flyer DIN lang. Wir glauben, dass so die Übersichtlichkeit verbessert wird. Aus 24 Produkten zum Projektstart sind heute bereits 50 Drucksachen geworden.

Schon vorab als Info: Das FSC Audit haben wir vor gut vier Wochen erfolgreich absolviert. Nun heißt es warten bis es noch offiziell per Urkunde bestätigt wird.  Kurz bevor steht in dem Zusammenhang die Einführung einer weiteren, umweltfreundlichen Papiersorte. Dies geschieht nicht zuletzt um den FSC-Kriterien gerecht zu werden. Zum Hintergrund: Mundoplus ist ein Recyclingpapier. Dieses kann per se nicht FSC-zertifiziert sein. Ab dem Zeitpunkt der Zertifizierung wird daher eine FSC-Bilderdrucksorte ins Programm aufgenommen. So wird im Shop die FSC-Kette geschlossen . Neben unserer stets klimaneutralen Produktion können Sie nun auswählen, ob das Produkt aus Recyclingpapier sein muss oder doch lieber im FSC-Kreislauf schlüssig eingebunden sein soll. Umweltfreundlich sind übrigens beide Varianten.

Zum Schluss verkünden wir mit Stolz eine Formalität: Letzte Woche ist unsere Markeneintragung für Printzipia offiziell bestätigt worden. Ab sofort ist Printzipia eine beim Patent- und Markenamt eingetragene Marke der Firma CityDruck GmbH und somit vor Nachahmern geschützt.

Natürlich hoffen wir auch weiterhin auf Ihre Hilfe und Anregungen. Und noch einmal Danke, dass Sie alle unser junges Label schon jetzt zu einer Erfolgsgeschichte gemacht haben.

Bis bald, Ihre Geschäftsführer
Ingo Wittstadt und Thomas Zitzmann

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather